lk warndienst
Sie befinden sich hier:

Pflanzenschutzwarndienst- Aktuelle Meldungen


Hier finden Sie unsere aktuellen Pflanzenschutz-Mitteilungen im Obstbau.
Dieser Warndienst richtet sich vorrangig an den Erwerbsobstbau im Rheintal – der Inhalt wird mit Sorgfalt zusammengestellt.
Eine Gewähr für allfällige Fehler kann aber keine übernommen werden.
Obstbau-Pflanzenschutzwarndienst vom 30.08.2018
LESEN   DOWNLOAD
Wetter
Für Morgen und das Wochenende wird wechselhaftes Wetter mit Niederschlägen und teils stärkeren Regenschauern angekündigt.  

Kernobst
Lagerkrankheiten: In Anlagen mit Sorten um die Reifezeit von Braeburn ist für An-fang nächster Woche die Abschlussspritzung gg. Schorf und Lagerkrankheiten mit Flint (WZ 14 T) bzw. oder Mycosin (keine Wartezeit) durchzuführen.
Bio: MycoSin (WZ 0 T) 

Apfelwickler: Nur Anlagen mit mehr als 1 % Befallsstärke nochmals mit einem Gra-nulosevirus behandel, zB mit Madex Max (keine WZ) bzw. Carpovirusine (WZ 7 T, Wirkung ca. 7 Tage.)

Zur Stippe-Vorbeugung einen Calciumblattdünger mit ausbringen, aber nur bei kühleren Temperaturen am Tagesrand. 

Bei den Behandlungen unbedingt reichlich Wartezeiten bis zur Ernte 
einhalten!
 
Obstbau-Pflanzenschutzwarndienst vom 21.08.2018
LESEN   DOWNLOAD
Wetter
Die nächsten Tage werden warm mit zunehmender Gewitterneigung. Ab Donners-tag erreicht uns eine kühlere und niederschlagsreiche Wetterphase. 
Kernobst
Lagerkrankheiten: In Anlagen mit Spätsorten wie Jonagold, Topaz, Braeburn usw. sind gg. Schorf und Lagerkrankheiten eine Behandlung mit Flint (WZ 14 T), oder Mycosin (keine Wartezeit) sinnvoll.
Bio: MycoSin (Strategie: Mehrmals im wöchentlichen Abstand ab 6 Wochen vor der Ernte). Mycosin (Aluminium-Sulfat) ist als Düngemittel gelistet und hat keine Warte-zeit.

Apfelwickler: In Anlagen mit nennenswert Fruchtbehang den Schutz gg. Apfel-wickler mit einem Granulosevirus erneuern, zB mit Madex Max (keine WZ) bzw. Carpovirusine (WZ 7 T, Wirkung ca. 7 Tage.)

Zur Stippe-Vorbeugung einen Calciumblattdünger mit ausbringen, aber nur bei kühleren Temperaturen am Tagesrand. 

Spritzungen in weniger heißen Tageszeiten durchführen und Wartezeiten 
reichlich einhalten.
 
Obstbau-Pflanzenschutzwarndienst vom 16.08.2018
LESEN   DOWNLOAD
Wetter
Heute und Morgen Vormittag ist es heiß und trocken. Ab Freitag Nachmittag sind lo-kale Gewitter mit Starkregen angekündigt, danach folgen schwüle Tage mit lokalen Regengüssen.

Kernobst
Lagerkrankheiten: Bei frühen Lagersorgen vor den Niederschlägen eine Abschluss-spritzung mit Flint (WZ 14 Tage) durchführen. Mittelfrühe und späte Lagersorten nochmals mit Captan (WZ 21 bzw. 28 Tage) behandeln.
Bio: MycoSin (Strategie: Mehrmals im wöchentlichen Abstand ab 6 Wochen vor der Ernte). Mycosin (Aluminium-Sulfat) ist als Düngemittel gelistet und hat keine Warte-zeit.

Apfelwickler: Nach wie vor herrscht ernstzunehmender Schlupf. Daher Granulosevi-rus zugeben (Wartezeit 0 bzw. 7 Tage). Ist noch eine Restwirkung von Coragen oder Steward zu erwarten, dann verringerte Aufwandmenge ausbringen. Granulosevirus ist biotauglich. Wirkungsdauer ca. 7 Tage.
Zur Stippe-Vorbeugung einen Calciumblattdünger mit ausbringen.

Kirschessigfliege
Holunder-Anlagen kontrollieren und ggf. eine Spritzung durchführen, in Holunder zB mit Karate Zeon (WZ 14 Tage) oder Spintor (WZ 3 Tage), beide bienengefährlich.
Die Fallenfänge können auf der Warndienstplattform eingesehen werden unter: https://obstwarndienst.lko.at/2313/Weitere-Schaedlinge-und-Krankheiten?m=0, (rote Schaltfläche rechts unten anklicken)
Spritzungen in weniger heißen Tageszeiten durchführen und Wartezeiten reichlich einhalten.
Obstbau-Pflanzenschutzwarndienst vom 07.08.2018
LESEN   DOWNLOAD
Wetter
Zunehmend gewittrig. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag endet die Hitzewelle mit Regen. Ab Freitag Nachmittag wieder trocken und zunehmend wärmer.

Kernobst
Lagerkrankheiten: Bei Lagersorten vor den Niederschlägen eine von ca. 3 Ab-schlussspritzungen durchführen (Strategie: möglichst 2x Captan, dann 1x Flint). Dabei die Wartezeiten beachten (Captan 21 bzw. 28 Tage, Flint 14 Tage). In Bio: MycoSin (Strategie: Mehrmals im wöchentlichen Abstand ab 6 Wochen vor der Ern-te). Mycosin (Aluminium-Sulfat) ist als Düngemittel gelistet und hat keine Wartezeit.
Apfelwickler: Nach wie vor Schlupf aus Zeiten mit guten Paarungsbedingungen. Daher Granulosevirus zugeben (Wartezeit 0 bzw. 7 Tage). Wenn die Wirkung frühe-rer Behandlungen ausgelaufen ist, dann die normale Aufwandmenge. Ist noch eine Wirkung von Coragen oder Steward zu erwarten, dann verringerte Aufwandmenge. Granulosevirus ist biotauglich. Wirkungsdauer ca. 7 Tage.

Kirschessigfliege
In Holunder werden nun zahlreiche Kirschessigfliegen gefangen. Anlagen kontrol-lieren und ggf. eine Spritzung durchführen, in Holunder zB mit Karate Zeon (WZ 14 Tage) oder Spintor (WZ 3 Tage), beide bienengefährlich, Spintor ist biotauglich.
Die Fallenfänge können auf der Warndienstplattform eingesehen werden unter:
http://obstwarndienst.lko.at/2313/Weitere-Schaedlinge-und-Krankheiten?m=0, (rote Schaltfläche rechts unten anklicken)

Spritzungen in weniger heißen Tageszeiten durchführen und Wartezeiten 
reichlich einhalten.